Lust auf Mountainbiken?

Du kannst gerne eine Runde mit uns drehen. Schreib uns einfach …

Spitzkehren mal anders

Spitzkehren mal anders

Alpine Hänge runterzujagen gehört zu den schönsten Erlebnissen beim Mountainbiken. Die Klassiker auf Schotter- und Forstwegen bieten Bike-Genuss pur. Aber wenn du dich schon ganz nach oben, etwa über 2.000 Meter gekämpft hast? Meistens geht’s dann nur über steiles Gelände und ruppige Passagen nach unten. Wenn nur dieses elende Gefälle, der steinige Untergrund und die engen Spitzkehren nicht wären.

Ja, Spitzkehren müsste man fahren können. Locker und leicht das Hinterrad hoch, ein wenig seitlich versetzen und ab zur nächsten Kehre. Okay, sagst du dir, erst mal zu Hause in den Mittelgebirgen üben, üben, üben. Und dann triffst du hoch oben in den Bergen einen Südtiroler, der den „Lupfer“ technisch perfekt beherrscht. Und der weiß wiederum von einem Mountainbiker, der Spitzkehren noch ganz anders fährt …

Unglaublich. Schaut es euch an!

Rocky Ritzel
Rocky Ritzel
»Wende dein Gesicht der Sonne zu und nicht dem schmierig schwarzen Ritzel-Abdruck auf deiner rechten Wade.«

Meine Heimat mit der Region um Hof, Frankenwald und Fichtelgebirge ist ein echtes Mountainbike-Highlight - o.k. - ab und zu ein kleiner Trip in die Alpen. +++ Berghütten- und Biergarten(be)sucher +++ Genussfaktoren: fränkisches Landbier mit Brotzeitteller und Kochkäs, Rindfleischwurst-Vinschgerl, Schokolade ab 47% Kakaogehalt, dunkles Hefeweizen, Zwickl, Zoigl, bernsteinfarben ...

No Comments

Kommentier mich

Mehr Adrenalin